Stoffe.Wohntextilien.Maßanfertigung

WOHNKLEID AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen von WOHNKLEID 


1. Geltungsbereich

Nachstehende Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen und auch für künftige Vertragsabschlüsse. Abweichenden Vorschriften unserer Vertragspartner widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung. Dies gilt auch für eine etwaige Änderung dieser Schriftform selbst.

2. Angebot und Zustandekommen des Vertrages
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Kleine Abweichungen der bestellten Ware gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich, da unsere Waren nicht industriell gefertigt sind und, so Sie es wünschen, nach in Ihren individuellen Vorgaben genäht werden.
Vor Absendung Ihrer Bestellung erhalten Sie im Bestellstatus Ihrer Bestellung „Kostenpflichtig bestellen" die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlart und bestelle Artikel) nochmals zu überprüfen und ggf. zu ändern. Sobald Sie hingegen „Kostenpflichtig bestellen" anklicken, geben Sie ein verbindliches, kostenpflichtiges Angebot bei WOHNKLEID ab. Die Annahme dieses Angebots erfolgt durch Zusendung unserer Bestätigung per E-Mail.

3. Lieferung und Zahlung
Die Lieferung erfolgt gegen Vorauskasse (Banküberweisung oder Paypal). Es bleibt uns vorbehalten, eine Teillieferung vorzunehmen, wobei nur einmal die Versandkostenpauschale fällig wird. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit dem am Versandort verlangten Zuschlag berechnet. Wir versenden mit der Deutschen Post AG oder mit DHL. Die Versandkostenpauschale beträgt innerhalb Deutschlands € 1,80.

Zahlungen haben innerhalb von 10 Tagen nach Vertragsschluss zu erfolgen. Ab der 2. Mahnung sind Auslagen in Höhe von pauschal € 3,00 je Mahnung geschuldet.


4. Lieferzeit
Alle Angaben zu Lieferzeiten sind unverbindlich. Ware, die auf Lager ist, kommt spätestens innerhalb von 15 Werktagen nach Zahlungseingang zum Versand. Da unsere Artikel handgefertigt sind, können gelegentlich längere Lieferzeiten anfallen. Für Lieferverzögerungen, die allein aus der Sphäre des Lieferanten rühren, haften wir nicht, ebenso wenig für die Nichteinhaltung von Liefer- und Leistungsfristen bei höherer Gewalt, Arbeitskampf oder sonstiger, nicht von uns zu vertretender Umstände. In diesem Fall wird die Frist angemessen verlängert. Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist aus anderen, als den o. g. Gründen, ist der Käufer berechtigt, unter den gesetzlichen Voraussetzungen vom Vertrag zurückzutreten. Rührt die Lieferung aus Fehl- bzw. Nichtbelieferung der Stoffhersteller oder eines anderen unserer Zulieferer, so können sowohl wir als auch der Käufer vom Vertrag zurücktreten, sofern Lieferung auch nach zwei Monate nach Vertragsabschluss nicht erfolgen kann. Schadenersatzansprüche wegen Verzugs oder nicht möglicher Lieferung sind ausgeschlossen, soweit der Kunde uns nicht grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten nachzuweisen vermag.

5. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Die Frist beginnt jedoch nicht, bevor der Kaufvertrag durch Ihre Billigung des gekauften Gegenstandes für Sie bindend geworden ist.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Der Widerruf ist zu richten an:

WOHNKLEID Christian Eschenfelder, Reichenbachstr. 29, 80469 München

(Rücksendungen bitte an WOHNKLEID Christian Eschenfelder, Nikolaus-Müller-Str. 1, 82152 Planegg)

E-Mail: mail@wohnkleid.de


Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die Kosten der Rücksendung der Ware.

Die Ware ist zurückzusenden an: WOHNKLEID Christian Eschenfelder, Nikolaus-Müller-Str. 1, 82152 Planegg

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss/Erlöschen des Widerrufsrechts:

Ein Widerrufsrecht besteht nach § 312g Abs. 2 BGB u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Für Bestellungen von Unternehmen im Sinne des § 14 BGB besteht das obige Widerrufsrecht ebenfalls nicht.

Ende der Widerrufsbelehrung
___________________________________________________________


Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

— WOHNKLEID Christian Eschenfelder, Reichenbachstr. 29, 80469 München, E-Mail: mail@wohnkleid.de

— Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*)/erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum


_______________
(*) Unzutreffendes bitte streichen


6. Gewährleistung
Ihre Gewährleistungsrechte richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Die Gewährleistung entfällt, so Sie die gelieferte Ware verändern.
Wir haben im Rahmen unserer Gewährleistung ein zweifaches Recht auf Nachbesserung, ggf. auch Austausch des Artikels nach eigener Wahl. Soweit unsere Nachbesserung oder Nacherfüllung durch Austausch der Ware fehlschlägt, bleiben Ihnen als Kundin/Kunden die Rechte nach den gesetzlichen Vorschriften (Rücktritt, Minderung, Schadenersatz) hingegen vorbehalten.
Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche für Sie als Kundin/Kunde beträgt bei Verbrauchern 2 Jahre. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfrist gilt nicht für Schadenersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadenersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffanspruch nach § 478 BGB.

7. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware in unserem Eigentum.

8. Hinweis zu aufgezeichneten Daten
Wir weisen Sie darauf hin, dass auf unseren Seiten Statistikprogramme eingesetzt werden, die Zeiten und IP-Adressen und damit verbundene Daten aufzeichnen. Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich gemäß Datenschutzgesetz behandelt.

9. Elektronische Kommunikation
Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgen kann und insofern keine Schriftform erfordern, es sei denn zwingend anzuwendende gesetzliche Vorschriften erfordern eine andere Form der Kommunikation.

10. Haftungsausschluss für fremde Links
WOHNKLEID Christian Eschenfelder verweist auf ihren Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: WOHNKLEID Christian Eschenfelder erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf http://www.wohnkleid.de und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

11. Bildrechte
Alle Bildrechte liegen bei WOHNKLEID Christian Eschenfelder. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet.

12. Vertragssprache/Speicherung des Bestelltexte
Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Der Bestelltext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können Ihre Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung ausdrucken.

13. Hinweise gem. Verpackungsverordnung
Wir sind nach den Vorschriften der Verpackungsverordnung zur Rücknahme von Verpackungen zur Wiederverwertung oder Entsorgung verpflichtet, wenn diese nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (z.B. "Grüner Punkt" der DSD AG) tragen.

Zur weiteren Klärung über die Art und Weise der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung:

WOHNKLEID, Christian Eschenfelder, Reichenbachstr. 29, 80469 München, E-Mail: mail@wohnkleid.de

Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung an uns zu schicken (WOHNKLEID, Nikolaus-Müller-Str. 1, 82152 Planegg). Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.

14. Sonstiges
Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Erfüllungsort und Gerichtsstand:

Für Kaufleute und juristische Personen ist Gerichtsstandort München oder, nach unserer Wahl, der Geschäftssitz unseres Kunden. Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

15. Datenschutz                                                                                                                         siehe gesonderte Datenschutzerklärung

16. Salvatorische Klausel                                                                                                    Sollten einzelne Bestimmungen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt sich die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Falle auch teilweiser Unwirksamkeit ist die unwirksame Bestimmung durch eine solche wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültig gewordenen Bestimmung am nächsten kommt. Dies gilt auch für etwaige Regelungslücken.

17. Änderungen der AGB                                                                                                 

WOHNKLEID behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern.

18. Urheber- und Nutzungsrecht                                                                                   

18.1) Das Angebot von WOHNKLEID auf der Internetseite (www.wohnkleid.de) wird vom Inhaber Christian Eschenfelder, Reichenbachstr. 29, 80469 München, bereitgestellt und aktualisiert. Sämtliche Daten, Informationen, Inhalte, Beschreibungen sowie ihr Arrangement unterliegen dem Schutz des geistigen Eigentums und sind laut deutschem Urheberrecht geschützt. Die vorgenannten Daten und Informationen dürfen weder für Handelszwecke genutzt werden, noch sind jegliche Arten der Vervielfältigung, Bearbeitung, Weitergabe oder Verbreitung erlaubt, noch dürfen sie auf anderen Internet-Seiten verwendet werden. Dies gilt auch bereits bei Teilen der Inhalte, des Designs oder Daten dieser Internetseite, insbesondere von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, Illustrationen, Grafiken oder deren Arrangement.                                                                                                                             

18.2) Alle auf dieser Internetseite genannten Produktnamen, Produktbezeichnungen und Logos sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber (WOHNKLEID Christian Eschenfelder)

Wohnkleid® ist eine eingetragene Marke. Die Rechte an der genannten Marke liegen einzig beim Rechteinhaber.

Copyright: © 2021 WOHNKLEID

Email